Rotenburger Ostermarsch gegen Fracking am 26.03.

Die Rotenburger und viele Gemeinden in der Umgebung sind besonders schlimm von den gesundheitlichen und ökologischen Schäden durch die Gasförderung betroffen.

Rotenburg

Ablaufplan Rotenburger Ostermarsch am 26. März 2016
Organisiert wird der Rotenburger Ostermarsch von einem Bündnis aus Bürgerinitiativen der Landkreise Nienburg, Heidekreis, Verden, Rotenburg dem NABU Rotenburg sowie Campact e.V.
Presseinformation: Pressekonferenz am 16.03.2016 um 11:00 Uhr im Rathaus Rotenburg.
Alle Beteiligten Organisationen haben die Möglichkeit sich in der
Presse zu äußern. Im Anschluß findet mit allen an der Organisation
beteiligten BI ́s eine kurze Lagebesprechung statt.
Veranstaltungsleiter: Jochen Richert, BI gegen Gasbohren im LK ROW e.V. über Hdy: 015737479077 während der Demo erreichbar.

Start:
26.03.2016 um 11:00 Uhr an der BBS Rotenburg
Wegstrecke: Aufstellung auf der Strasse zur Jugendherberge an der BBS Rotenburg
ca. 3,5 Km – Verdener Strasse (Start)
– Mühlenstrasse
– Goethestrasse
– Am Wasser
– Große Strasse
– Am Neuen Markt (Ziel)
Ankunft:
– ca. 13:00 Uhr „Am Neuen Markt“ Platz der Hauptkundgebung
– Infostände der Teilnehmenden Gruppen.
Begrüßung und Moderation: Heinz Hermann Gerken
Kundgebung
pro Redebeitrag ca. 5 min.
Redebeiträge :
– Bgm. Andreas Weber, (Bgm. Rotenburg SPD)
– Betroffene
– Herbert Behrens, (MdB DIE LINKE)
– Betroffene
– Elke Twesten, (MdL Bündnis 90 DIE GRÜNEN)
– Betroffene
– Kathrin Otte, (GENUK)
– Betroffene
– Dr. Bantz, Umweltmediziner
Die Rangfolge stellt keine Wertigkeit dar. Sprecher werden durch den
Moderator vorgestellt.
Verabschiedung durch Moderator
Ende der Kundgebung ca. 15:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.