Fracking macht die Nacht zum Tage

In den USA leuchtet die Region Nord Dakota nachts fast so hell in das Weltall, wie die Millionenstädte und Regionen um New York, Chicago, Detroit, Washington oder Miami.

In der Juni-Ausgabe veröffentlicht die Zeitschrift „neue energie“ als ‚Bild des Monats‘ eine Nachtaufnahme der NASA. Der dünn besiedelte Nordwesten der USA sollte eigentlich des nachts in tiefer Dunkelheit liegen. Fotos des Satelliten „Suomi NPP“ zeigen jedoch, dass im Gebiet der so genannten Bakken-Formation ein Lichtermeer wie in den Metropolregionen der US-Ostküste erstrahlt.

Ursache ist die Erdöl-Förderung per Fracking in dieser Gegend. Das mit geförderte Erdgas wird  von den Bohrfirmen einfach  abgefackelt…

NASA-Aufnahme, veröffentlicht in der Juniausgabe der Zeitschrift  "neue energie"

NASA-Aufnahme, veröffentlicht in der Juniausgabe der Zeitschrift „neue energie“

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.