Ein Dorf gegen Chevron (jw 22.06.13)

Die Bewohner im ostpolnischen Zurawlów legen sich mit dem nach Schiefergas suchenden Ölmulti Chevron an. Gefahren für Trinkwasser und Landwirtschaft werden befürchtet.

Der konservative Südosten Polens gilt  nicht gerade als eine Brutstätte umstürzlerischer Umtriebe. Folglich sorgen die beharrlichen Proteste gegen Chevron von Einwohnern des ostpolnischen Dorfes Zurawlów inzwischen für Aufsehen, da sie seit Juni  die Zufahrt zu einem Gelände, auf dem der Konzern mit der Fracking- Methode Schiefergas fördern will, blockieren.  Dabei geht es ihnen nicht um die eigenen, unmittelbaren Interessen, sondern um die Interessen ihrer Kinder und Enkel: »Denn es ist ungewiß, was die Folgen in 20 oder 50 Jahren sind.«

Auch die Bauern sind besorgt, daß die Schiefergasförderung  die Landwirtschaft dauerhaft schädigen könnte könnte.

Hier ist der ganze Artikel nachzulesen:

http://www.jungewelt.de/2013/06-22/029 Ein Dorf gegen Chevron

und hier der link nach Polen:  http://occupychevron.tumblr.com/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.